ANALYSE

WEB-ANALYSE UND STATISTIK

Gutes Marketing braucht fundierte Analysen. Im Online-Marketing ist das genauso wie in anderen Wirtschaftsbereichen. Nein, eigentlich ist es hier sogar besser als anderswo: Im Online-Marketing können Sie ganz automatisch genaueste Daten über Zielgruppen und Konkurrenz einholen!

Jedes Webprojekt braucht im Hintergrund ein ausgefeiltes Analyse-System. Damit kann man später herausfinden, welche Schritte zielführend waren, und wo vermehrt Probleme aufgetreten sind. Die Web-Analyse beschränkt sich nicht allein auf die Auswertung der eigenen Website-Statistiken. Schon vor dem Start des Online-Projekts nehmen erfolgsorientierte Unternehmer z.B. Konkurrenz-, Keyword- und Zielgruppen-Analysen vor.

BEVOR ES LOS GEHT

Jeder Marketingplan steht auf einer soliden Marktanalyse. Die Marktanalyse sollte Offline-, als auch Online-Daten berücksichtigen. Mit dem richtigen Werkzeug gerüstet, ist es möglich, eine Vielzahl relevanter Daten über die eigene Positionierung, sowie zu Konkurrenzsituation, Nachfrage und Zielgruppe zu gewinnen. Die Marktanalyse konzentriert sich neben der Gegenwart bisweilen auch auf vergangene Monate oder Jahre. Mit den richtigen Tools können diese Daten verglichen und so Trends herausgelesen werden.

Vor Projektbeginn kann und sollte man folgende Daten auswerten:

  1. Zielgruppenanalyse
    • Welche sind die Zielgruppen des betreffenden Webprojekts?
    • Wo trifft man die Zielgruppen im Web an?
    • Wie lassen sich die Zielgruppen für etwas begeistern? (Motivation)
  2. Keyword-Analyse
    • Welche Keywords erachtet der Kunde als wichtig für das Projekt?
    • Welche Keywords werden von den Zielgruppen tatsächlich gesucht?
    • Unter welchen Suchbegriffen wird ein vorhandenes Web-Projekt bereits gefunden?
    • Welche Keywords könnten künftig wichtig werden?
  3. Konkurrenzanalyse
    • Wer steht in Konkurrenz zum betreffenden Projekt bzw. zu meinen angestrebten Suchbegriffen (Keywords)?
    • Wo und wie häufig wird die Konkurrenz verlinkt?
    • Unter welchen Suchanfragen erreicht die Konkurrenz gute Ränge in den Suchergebnissen?
    • Wie gut optimiert ist die Website der Konkurrenz?
    • Wo und wie platziert die Konkurrenz Werbeanzeigen?
    • Ist die Konkurrenz in Social-Media-Kanälen vertreten und wie aktiv werden diese genutzt?
    • Gibt es öffentliche Kundenbewertungen zur Konkurrenz und was ist deren Aussage?
  4. Statusanalyse (Analyse des Ist-Zustandes)
    • Sichtbarkeits-Analyse: Wie gut werden die einzelnen Seiten des bestehenden Projektes bereits gefunden?
    • Wie sieht die bisherige Werbestrategie des bestehenden Projektes aus?
    • Welche Hintergrundinformationen geben Google und Bing über ein bestehendes Projekt preis?
    • Wie gut ist ein bestehendes Projekt bereits optimiert und was lässt sich verbessern?

STÄNDIGE KONTROLLE

Ein Web-Projekt sollte laufend Statistiken einholen und ständigen Analysen unterzogen werden. Auf diese Weise können unerwartete Herausforderungen rechtzeitig erkannt werden. Kann man sie zeitnah bewältigen, werden sie nicht zu ausufernden Problemen. Eine gute statistische Auswertung lässt auch Schlüsse auf künftige Entwicklungen und Trends ziehen. Dasselbe gilt eigentlich für alle obgenannten Analysen. Die Häufigkeit der Durchführung richtet sich nach Projekttyp und –größe.

Wir verwenden auch für das laufende Monitoring mehrere Tools, mit denen wir Daten sammeln. Diese Daten dienen uns bei Vergleich und Auswertung von Statistiken verschiedener Zeiträume. Damit wir später die Wirkung unserer eigenen Arbeit messen können, dokumentieren wir unsere Optimierungs-Maßnahmen ganz genau.

 

FAQ zum Thema Webanalyse

Müssen Sie das nochmals prüfen? Wir haben schon selbst Analysen durchgeführt.

Es kommt darauf an, ob die bisher durchgeführten Analysen auch die nötigen Online-Analysen enthalten. Die meisten Marketingpläne beziehen sich nämlich auf allgemeine Marktanalysen, die offline durchgeführt wurden. Am besten wird SCREENPEEX bereits in den Analyseprozess und in die Entwicklung des Marketingplans eingebunden.
Eine Web-Analyse kann manchmal überraschende Ergebnisse liefern. Viele Kunden konnten sich nicht vorstellen, welche Begriffe ihre Zielgruppen suchen oder welche weiteren Zielgruppen für sie interessant sein könnten.

Gibt es auch Analysen für die kleine Geldbörse?

Seien Sie beruhigt: Google hat einen eigenen Analysedienst namens Google Analytics und stellt diesen kostenlos zur Verfügung. Google Analytics gehört mitunter zum Besten, was derzeit an Analyse-Software auf dem Markt ist. Auch mit anderen Google-Diensten wie z.B. Google AdWords oder den Google Webmaster Tools kann Google Analytics trefflich verbunden werden.

Für Datenschutzliebhaber gibt es auch Open-Source-Software wie Piwik. Wir beraten Sie gerne!

Kann ich das auch selbst machen?

Marketing-Beauftragte sollten regelmäßig Einsicht in die Web-Statistiken nehmen. Sie können alternativ auch uns bei der Arbeit unterstützen. Wollen Sie die Web-Analysen im Alleingang durchführen, sollten Sie sich viel Zeit für die Einarbeitung in die Materie und für Ihren Lernprozess nehmen. Nicht all unser Equipment ist gratis, sodass Sie auch bei einem Alleingang Geld in die Hand nehmen müssten. Mit entsprechendem Aufwand können Sie daher prinzipiell selbst Analysen durchführen. Hier ist anzumerken, dass Sie viele Daten einfach auslesen und verstehen werden. Wir stehen Ihnen bei Ihrem Lernprozess auch gerne zur Seite.

Kann ich meine Statisiken einsehen?

Wir bereiten Web-Statistiken aus Tools wie Google Analytics so auf, dass Sie vollen Zugriff auf Ihre Daten haben. Die Daten gehören Ihnen. Auch die Registrierung weiterer Nutzer können wir – je nach verwendeter Software – vornehmen, wenn beispielsweise die Marketing-Beauftragten Einsicht in die Statistiken benötigen.

Die Statistiken aus unseren weiteren Tools (z.B. für die Linkrecherche oder die Sichtbarkeitsanalyse) fließen in unser Monitoring ein. Sie können hier jeweils Einsicht nehmen.